Artikel dem Warenkorb hinzugefügt.

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen Spindfabrik.de

 

  1. Geltungsbereich/Allgemeines

Unsere Lieferungen, Leistungen und Angebote erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie Liefer- und Versandbedingungen.

Unser Angebot richtet sich an Industrie, Handel, Behörden die freien Berufe und Privatpersonen.

Die angegebenen Preise gelten ausschließlich für Unternehmen, Unternehmer und Privatpersonen.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten in der zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen Fassung auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, selbst wenn sie vorher nicht noch einmal ausdrücklich vereinbart werden

Es gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Von den hier vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende oder sie ergänzende Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht Vertragsbestandteil, es sei denn der Verkäufer stimmt Ihnen ausdrücklich, schriftlich zu.

 

  1. Angebote, Vertragsabschluss, Leistungs- und Lieferungspflicht

Angebote auf diesen Webseiten sind freibleibend und unverbindlich, sofern nicht ausdrücklich eine verbindliche Zusicherung erfolgt. Bestellungen sind nur verbindlich, wenn wir sie mit einer Auftragsbestätigung bestätigen oder wenn wir ihnen durch Zusendung der Waren nachkommen. Unsere Angebote erfolgen, insbesondere bezüglich Preise, Menge, Lieferfrist und Liefermöglichkeit freibleibend.

Sie sind Aufforderungen zu Bestellungen. Ein Vertrag kommt, auch im laufenden Geschäftsverkehr, erst dann zustande, wenn wir die Bestellung des Kunden schriftlich bestätigen oder durch Zusendung der Ware. Für den Inhalt des Liefervertrages, insbesondere für den Umfang der Lieferung und den Lieferzeitpunkt, ist ausschließlich unsere Auftragsbestätigung in Schriftform maßgebend.

 

Der Kunde hat uns rechtzeitig vor Vertragsabschluss schriftlich auf etwaige besondere Anforderungen an unsere Ware, die von unseren Online-Shop-Angaben oder unseren freibleibenden Angeboten abweichen, hinzuweisen.

 

Das Einhalten einer Lieferfrist ist immer von der rechtzeitigen Selbstbelieferung abhängig. Hängt die Liefermöglichkeit von der Belieferung durch einen Vorlieferanten ab und scheitert diese Belieferung aus Gründen, die wir nicht zu vertreten haben, so sind wir zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Dem Kunden steht ein Recht auf Schadensersatz aus diesem Grund dann nicht zu.

 

Gleiches gilt, wenn aufgrund höherer Gewalt oder anderen Ereignissen die Lieferung wesentlich erschwert oder unmöglich wird und wir dies nicht zu vertreten haben. Zu solchen Ereignissen zählen insbesondere: Feuer, Überschwemmung, Arbeitskampf, Betriebsstörungen, Streik und behördliche Anordnungen, die nicht unserem Betriebsrisiko zuzurechnen sind. Der Kunde wird in den genannten Fällen unverzüglich über die fehlende Liefermöglichkeit unterrichtet und eine bereits erbrachte Leistung wird unverzüglich erstattet.

 

Ersatzlieferungen sind zulässig, wenn ein bestimmter Artikel nicht lieferbar ist. Die Firma Wießner sendet dann eine qualitativ und preislich gleichwertige Ware als Ersatz zu (Ersatzartikel). Bei Nichtgefallen kann ein Ersatzartikel porto- und verpackungsfrei zurückgegeben werden.

 

Teillieferungen sind zulässig, soweit nicht der Kunde erkennbar kein Interesse an  ihnen hat oder ihm diese erkennbar nicht zumutbar sind.

 

Die in den Produktbeschreibungen enthaltene Gewichts- und Maßangaben, Zeichnungen, Erläuterungen, Beschreibungen und Abbildungen sind branchenübliche Näherungswerte und daher keine Zusicherung dieser Eigenschaften. Die auf den Bildern dargestellten Produkte und Dekorationen dienen zum besseren Verständnis für Einsatzmöglichkeiten der Wießner Produkte. Es ist immer die Textbeschreibung der Artikel entscheidend. In Ihrem Warenkorb können Sie Ihre Produkte und Produkteigenschaften vor Bestellung prüfen und  jederzeit ändern oder löschen. Die Lieferung erfolgt im montierten Zustand, evtl. Innausstattung muss kundenseitig eingesetzt werden.

Dekorationen, Möbel-Arrangements und Beispielseinrichtungen gehören nicht zum Lieferumfang.

 

Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung, auf den Internetseite dargestellten Preise, oder unsere schriftlichen Angebote.

Verbindliche Liefertermine und –fristen müssen schriftlich vereinbart werden. Bei unverbindlichen oder ungefähren (ca., etwa, etc.) Lieferterminen und –fristen bemühen wir uns, diese nach besten Kräften einzuhalten. Lieferfristen beginnen mit dem Zugang unserer Auftragsbestätigung beim Kunden, jedoch nicht, bevor alle Einzelheiten der Ausführung des Auftrags geklärt sind und alle sonstigen von Kunden zu erfüllenden Voraussetzungen vorliegen. Entsprechendes gilt für Liefertermine. Lieferungen vor Ablauf der Lieferzeit sind zulässig. Als Liefertag gilt der Tag der Meldung der Versandbereitschaft, anderenfalls der Tag der Absendung der Ware. Wir sind zu Teillieferungen berechtigt. Das Interesse an unserer Leistung entfällt mangels anderer schriftlicher Vereinbarung nur dann, wenn wir wesentliche Teile nicht oder verzögert liefern.

Bei unseren Lieferungen gilt verlängerte Eigentumsvorbehalt.

  

 

  1. Preise und Zahlungsbedingungen / Zahlarten

Die Preise verstehen sich in Deutschland (ausgenommen Almen und Inseln) frei Haus, hinter die erste verschließbare ebenerdige Gebäudetür, die auf www.spindfabrik.de veröffentlichten Versandbedingungen sind Vertragsbestandteil. Die Preise sind zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer , Verpackungskosten inklusive Versandkosten für das Inland angegeben.

Bei Versendungen ins Ausland werden Versandkosten in Höhe der entstehenden Kosten berechnet. Wir liefern gegen Vorkasse oder Rechnung. Vorauszahlungen oder Aufträge zur Abbuchung  von Kreditkarten werden bei der Rechnungsstellung berücksichtigt. Bei Lieferung gegen Rechnung sind alles Rechnungsbeträge mit Auslieferung der Ware fällig oder spätestens 8 Tage nach diesem Zeitpunkt und Zugang der Rechnung zur Zahlung fällig. Bei Zahlungsverzug gelten die gesetzlichen Regeln.

 

Folgende Bezahlarten sind möglich: PayPal / Master- u. Visacard / Auf Rechnung Klarna

 

  1. Gefahrenübergang, Transport

Sofern nichts anderes vereinbart, gilt auch hinsichtlich Gefahrenübergang „ab Werk“, d. h. die Gefahr für Untergang, Verlust oder Beschädigung der Ware geht mit deren Absendung oder im Falle der Abholung durch den Besteller mit deren Bereitstellung auf diesen über. Verpackungen, Paletten und sonstige Leihverpackungen werden nicht zurückgenommen. Der Kunde ist verpflichtet, für eine Entsorgung auf eigene Kosten zu sorgen.

Wir haften nicht für Transportschäden. Wir werden, sofern der Kunde es wünscht, auf dessen Kosten den Transport versichern lassen. Ohne Vereinbarung ist keine Transportversicherung geschuldet. Der Kunde hat die Ware bei Entgegennahme unverzüglich auf etwaige Transportschäden zu untersuchen und solche unverzüglich gegenüber dem Transportunternehmer und uns anzuzeigen sowie zu veranlassen, dass diese in den Frachtpapieren vermerkt werden.

 

  1. Gewährleistung und Haftung

Wir leisten Gewähr dafür, dass unsere Produkte die vertraglich vereinbarte Beschaffenheit haben. Als Beschaffenheit der Ware gelten nur die in unseren schriftlichen Produktbeschreibungen und Spezifikationen beschriebenen und die vertraglich vereinbarten Beschaffenheitsangaben.

 

Die Beschaffenheitsangaben und –Vereinbarungen stellen jedoch ohne besondere dahingehende schriftliche Vereinbarung keine Garantie im Sinne des § 443 BGB dar. Eine Garantieerklärung ist nur dann wirksam, wenn sie als solche bezeichnet ist und Inhalt, Dauer und räumlichen Geltungsbereich des Garantieschutzes hinreichend bestimmt beschreibt. Wir behalten uns außerdem abweichend von unseren Beschaffenheitsangaben technische Änderungen im Zuge der Produktentwicklung vor.

 

Der Besteller kann keine Rechte geltend machen, soweit der Wert oder die Tauglichkeit unserer Lieferung und Leistung lediglich unerheblich gemindert ist. Ebenso wird keine Gewährleistung für Schäden übernommen, die durch unsachgemäße Handhabung der Produkte oder externe Ursachen (Beschädigungen, Gewalteinwirkung etc.) eingetreten sind.

 

Es gilt die gesetzliche Gewährleistungszeit.

 

Mängelrügen und Beanstandungen wegen der Stückzahl müssen unbeschadet der Vorschrift des § 377 HGB unverzüglich, spätestens 24 Stunden nach Empfang der Ware, bzw. bei nicht sofort erkennbaren Mängeln unverzüglich nach Erkennbarkeit, schriftlich bei uns angebracht werden. Mängelansprüche setzen voraus, dass der Kunde bei Entgegennahme der Ware diesen und seinen nach § 377 HGB geschuldeten Untersuchungs- und Rügeobliegenheiten nachgekommen ist. Mängelansprüche setzen außerdem voraus, dass unser Kunde nachweisen kann, dass er die Sache von uns gekauft hat, und zwar in der Regel durch Vorlage der Original-Kaufbelege.

 

Soweit ein Mangel der Kaufsache vorliegt, ist der Kunde nach seiner Wahl zunächst berechtigt, Nacherfüllung durch Mängelbeseitigung oder Lieferung einer mangelfreien Sache zu verlangen. Im Fall eines berechtigten Mangelbeseitigungsverlangens sind wir verpflichtet, alle zum Zweck der Mangelbeseitigung oder der Ersatzlieferung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten zu tragen, soweit sich diese nicht erheblich dadurch erhöhen, dass die Kaufsache nach einem anderen Ort als dem Erfüllungsort verbracht wurde. Schlägt eine Nacherfüllung fehl, so ist der Kunde nach seiner Wahl berechtigt, Rücktritt oder Minderung zu verlangen.

 

Soweit dem Kunden ein Anspruch auf Schadensersatz  statt der Leistung zusteht, haften wir nach den gesetzlichen Bestimmungen. Dabei ist jedoch der Schaden nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von uns oder unseren Vertretern oder Erfüllungsgehilfen beruht, die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.

 

Die Haftung wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt unberührt; die gilt auch für die zwingende Haftung nach dem Produkthaftgesetz.

 

Soweit nicht vorstehend etwas Abweichendes geregelt, ist die Haftung – ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs – ausgeschlossen. Die gilt insbesondere für Schadensersatzansprüche aus Verschulden bei Vertragsabschluss, wegen sonstiger Pflichtverletzungen oder wegen deliktischer Ansprüche auf Ersatz von Sachschäden gemäß § 823 BGB.

 

Soweit die Schadenshaftung uns gegenüber ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, gilt die auch im Hinblick auf die persönliche Schadensersatzhaftung unserer Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungshilfen.

 

  1. Datenkommunikation / Speicherung des Vertragstextes
    Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Die Firma Wießner haftet daher nicht für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit des Online-Angebots.
     
    Der Vertragstext wird bei uns nicht gespeichert und kann nach Abschluss des Bestellvorgangs nicht mehr abgerufen werden. Sie können die Bestelldaten aber unmittelbar nach dem Abschicken ausdrucken.
     
  2. Erfüllungsort und anwendbares Recht
    Als Erfüllungsort für alle beiderseitigen Leistungen aus dem Vertrag wird der Firmensitz der Firma Wießner Karlsruhe vereinbart.
     
    Gerichtsstand ist Karlsruhe. Die Firma Wießner ist auch berechtigt, den Kunden nach Wahl an dessen Wohnsitzgericht zu verklagen. Entsprechendes gilt für den Fall, dass der Kunde über keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland verfügt, nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Inland verlegt oder sein Wohnsitz oder sein gewöhnlicher Aufenthaltsort bei Klageerhebung unbekannt ist.
    Der Vertrag nach Maßgabe dieser Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Geltung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen. Sofern der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt im Ausland hat, bleiben zwingende Bestimmungen dieses Staates unberührt.
     
  3. Haftungsausschluss für fremde Links
    Die Firma Wießner verweist auf ihren Seiten mit Links zu anderen Seiten im Internet. Für alle diese Links gilt: die Firma Wießner erklärt ausdrücklich, dass sie keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Seiten hat. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Seiten Dritter auf www.spindfabrik.de und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links führen.
     
  4. Salvatorische Klausel
    Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen unwirksam sein oder den gesetzlichen Regelungen widersprechen, so wird hierdurch der Vertrag im Übrigen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Regelung tritt dann die zulässige gesetzliche.
     
  5. Liefer- und Versandbedingungen www.spindfabrik.de.
     
    Lieferung frei Haus
    Wir liefern innerhalb der Bundesrepublik Deutschland frei Haus Parterre
    (ebenerdig, keine Stufen) maximal hinter die erste verschließbare Gebäudetür ohne Verpackungsrücknahme.
    Ausgenommen Almen- und Insellieferungen.
      
    Lieferbedingungen
    Die Lieferung erfolgt, je nach Umfang, per Paketdienst DHL oder durch eine Spedition.
    Die Abladestelle muss für Sattelauflieger (18 m) erreichbar und mit einem Palettenhubwagen befahrbar sein.
    Geben Sie für die Lieferkoordinierung bitte Ihre Telefonnummer bei der Bestellung an.
    Eine fehlende Rufnummer kann zu Lieferverzögerungen und Mehrkosten führen.
    Die Lieferung erfolgt nur an Werktagen (Montag bis Freitag) ca. zwischen 08:00 bis 17:00 Uhr.
    Die Verpackungsrücknahme ist nicht inbegriffen.
    Die Lieferung erfolgt montiert (ausgenommen Regale, Innenausstattung, Stühle, Tische, Schrankkombinationen).


Insel und Almenlieferungen in Deutschland
Fragen Sie Ihren Frachtpreis bitte bei uns an info@spindfabrik.de
 

Lieferort
Die Lieferung kann nur innerhalb von Deutschland erfolgen.
 
Lieferzeit
Die voraussichtlichen Lieferzeiten sind im Onlineshop bei jedem Produkt angegeben. Abweichungen hiervon können sich im Einzelfall ergeben. 
Die angegebenen Lieferzeiten gelten ab dem Tag der Auftragsbestätigung.
 
Fixtermine sind schriftlich zu vereinbaren und bedürfen einer schriftlichen Bestätigung.
Die Mehrkosten für eine Zustellung an einem Fixtermin bitte anfragen unter info@spindfabrik.de
 
Versand / Zustellung / Lagerung
Versandstücke werden abhängig von Größe und/oder Gewicht durch Paketdienst oder Spedition versandt.
 
Bei Versand wird kein Liefertag mit Ihnen vereinbart. Wenn der Stückgutversand oder Paketdienst Sie nicht erreicht wird die Ware im Regionallager des Transporteurs eingelagert und es erfolgt ein zweiter Zustellversuch am darauffolgenden Tag. Sollten Sie wiederholt nicht erreichbar sein, bekommen Sie eine Information dass die Ware wieder zurück in das Regionallager geht und Sie sich mit dem Transporteur in Verbindung setzen müssen. Sie können dann die nochmalige Anlieferung mit dem Transporteur vereinbaren. Jeder weitere Anlieferungsversuch, außer dem Ersten, ist kostenpflichtig und erfolgt erst nach Bezahlung der Rück-, Lager-, und Neulieferungskosten. Die Ware ist transportversichert. Bei Erhalt der Wahre ist der Kunde verpflichtet, diese auf Beschädigungen zu kontrollieren und diese sofort dem Transporteur mitzuteilen und die Schäden auf dem Lieferschein zu vermerken.
 
Bei Speditionsversand erfolgt die Zustellung nach telefonischer Liefertagvereinbarung.
Eventuell. schriftlich vereinbarte Plan-Fixtermine werden nicht garantiert und nicht noch einmal telefonisch bestätigt
Falls Sie an dem vereinbarten Liefertag die Ware nicht abnehmen wird die Ware für Sie kostenpflichtig zurücktransportiert und eingelagert.
Eine erneute Anlieferung ist kostenpflichtig und erfolgt erst nach Bezahlung der Rück-, Lager- und Neulieferungskosten.
Der Rücktransport ist nicht transportversichert. Evtl. Beschädigungen oder Untergang der Ware gehen zu Ihren Lasten.
 
Ersatzteil- und Zubehörbestellung
Bei Bestellung von Zubehör oder Ersatzteilen auf Anfrage unter info@spindfabrik.de